Rückblick auf die Himmelfahrtswanderung am 10. Mai 2018

In diesem Jahr fand die Himmelfahrtswanderung als Fitnesswanderung statt. Nach sehr langer Trockenphase war die Wettervorhersage für diesen Tag gar nicht gut und besonders beim Rückweg im Emsbachtal hat es dann auch kräftig geregnet.
Neben den „normalen“ Fitnessteilnehmenden hatten sich trotz dieser Aussichten auch einige andere Mitglieder und Gäste in der Arzbacher Straße eingefunden.
Es war dann die stattliche Zahl von 33 Wander/ - innen.
Der Wettergott meinte es dann nicht sehr gut und schon beim Anstieg durch das Tal des Kohlschiedbaches kamen die Schirme und anderes zum Regenschutz zum Einsatz. Sonne war an diesem Tag leider nicht zu sehen.

Trotzdem, und es gab ja auch trockene Phasen  erfreuten sich die Wander/ - innen am noch herrlichen Frühlingswald auf dem Weg über den Tannenhof und in Richtung des Golfplatzes. Die Pferde in ihren Koppeln begleiteten dabei teilweise die Wandergruppe.
Die Wege im Bereich des Golfplatzes und auch im Wald waren anders als bei einer Wanderung im März alle gut begehbar.
Nach dem Abstieg in das Tal des Teilebaches sahen auch manche Bad Emser erstmals den dort vorhandenen Brunnen. Auf schmalem Wanderpfad ging es dann entlang des Baches in Richtung Sporkenburg, die aber wegen der fortgeschritten Zeit nicht mehr aufgesucht wurde.
Der während des letzten Wegestückes im Emsbachtal immer stärker werdende Regen wirkte sich dann auf das Tempo der Gruppe stark beschleunigend aus und so waren alle froh im Schlussratslokal „zur Kreuzmühle“ ins Trockene zu kommen.
Hier wartete schon die kleinere Gruppe der Fitnesswanderinnen, die seit geraumer Zeit stets einen etwas kürzeren Weg mit geringeren Steigungen absolvieren.
Da ein Wanderfreund in der letzten Woche einen runden Geburtstag hatte, überraschte dieser die Wandergruppe dort zur Begrüßung mit einem Glas Sekt. Dafür wurde ihm dann mit einem herzlichen Applaus und auch Glückwünschen gedankt.

Nach den 12 km Wanderung mit den erheblichen rd. 300 m Abstiegen konnten sich die Wander/-innen mit einem kräftigen schmackhaften Mittagessen alle selbst belohnen. Das Essen war vorab telefonisch vorbestellt und so gab es auch keine langen Wartezeiten


Der Vorsitzende Dr. Gauer dankte zum Schluss noch den Wanderführern für die schöne Wanderung, wobei auf das Wetter ja kein Einfluss besteht.

Die Wandergruppe beim Brunnen im Teilebach.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen