Rückblick der Wanderung im April 2017 - Unterwegs zur Misselblumenwiese


22 Tauniden und zwei Gäste starteten bei schönstem Frühlingswetter vom Westbahnhof Richtung Misselberg. Wobei die B-Wanderer noch eine kurze Zugfahrt nach Dausenau einschoben. Von Vogelgezwitscher begleitet ging es für die A-Gruppe über die Kaiser Wilhelmpromenade und den Lahnhöhenweg vorbei am Wintersberg hinauf zum Kirschheimers Born. Hier genoss man den von blühenden Kirschbäumen gerahmten Ausblick auf den Concordiaturm. Auf annähernd ebenem Weg erreichte man dann den Mittagsrastplatz wo sich die B-Gruppe schon häuslich niedergelassen hatte. Diese war vom Bahnhof Dausenau über die Kuxslai heraufgewandert. Unterwegs hatten sich ihnen noch drei kurzentschlossene Wanderinnen angeschlossen. Gemeinsam erreichte man in Misselberg die „Misselblumenwiese“. Durch den wärmsten März seit Beginn der Wetteraufzeichnungen war der Höhepunkt der Blütenpracht schon überschritten. Dafür mischten sich aber schon zahlreiche Buschwindröschen unter die noch zahlreich blühenden Narzissen. Scharbockskraut, Ehrenpreis und Lerchensporn garnierten den weiteren Wanderweg nach Nassau. Auf der Gartenterrasse des Schlußrastlokals ließen die Wanderfreunde die vorgezogene Blütenwanderung gemütlich ausklingen. Den Wanderführern Franz Kemper, Lothar Weitzel, Heike und Thomas Moritz wurde für die erlebnisreiche Wanderung gedankt.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen